---

Sehr geehrte Damen und Herren! Geschätzte Geschäftspartner!

Mit unserem quartalsweise erscheinenden Newsletter wollen wir Sie in knapper und übersichtlicher Form laufend über neueste Entwicklungen und Entscheidungen zum Immobilienrecht informieren. Sowohl im Bauträger- oder Vertragsrecht, als auch im Makler- und Liegenschaftsbereich sowie dem Miet(vertrags)recht ergeben sich ständig neue Ansprüche und Herausforderungen aus rechtlicher Sicht. Diesen gerecht zu werden, ist nicht immer einfach. Da unsere Rechtsanwaltssozietät sehr stark auf die juristische Begleitung von Immobilientransaktionen in allen Größenordnungen, aber auch auf die Entwicklung von Bauträger- und Wohnungseigentumsprojekten spezialisiert ist, wollen wir Sie in Ihrer täglichen Arbeit mit diesem Überblick unterstützen. Wir schöpfen unsere reichhaltige Erfahrung zu diesen Themen einerseits aus unserer eigenen Tätigkeit als Vertragsverfasser, aber auch andererseits als Streitanwälte vor Gericht, wo wir immer mehr in Rechts-und Haftungsfällen von involvierten Personen, Versicherern, Gläubigern, Servitutsbetroffenen, etc beauftragt werden. Der Blick auf die immer häufiger werdenden Störfälle zeigt, wie wichtig die Schaffung von Problembewusstsein ist. Und genau darum geht es uns in unseren Newslettern!

Viel Spaß beim Lesen und Vertiefen wünschen Ihnen

Ihre Todor-Kostic Rechtsanwälte aus Velden am Wörthersee

---
logo2

OGH 3 Ob 225/17k vom 21.03.2018  und OGH 10 Ob 64/17k vom 20.02.2018

Neues aus dem BTVG

1. In der Entscheidung 3 Ob 225/17k hatte der OGH die Rechtsfrage zu beurteilen, ob der dort beklagte Rechtsanwalt eine Verletzung von Treuhänderpflichten in Zusammenhang mit dem Kauf eines neu errichten bzw. zu errichtenden Wohnungseigentumsobjekts der Kläger (als Käufer) zu verantworten hat. Vorweg ist …

mehr...

logo2

Kaufanbote – Gestaltungsrechte und Aufklärungspflichten des Maklers

Es entspricht der gängigen die Praxis, dass die Vertragsparteien vor Abschluss eines einverleibungsfähigen Kaufvertrages ein Kaufanbot unterfertigen, mit dem sie den gewünschten Vertragsabschluss besiegeln, wobei derartige Kaufanbote in der Regel vom Immobilienmakler erstellt werden. Bei der Erstellung derartiger Kaufanbote haben die Immobilienmakler jedoch insbesondere die Bestimmung des § 117 Abs 6 GewO zu …

mehr...

logo2

OGH 9 Ob 2/18m vom 21.03.2018

Zur Schadenersatzpflicht des Verkäufers bei unentgeltlichen Maklerverträgen

Unlängst musste der OGH zusammengefasst über die Frage entscheiden, ob der Auftraggeber dem Makler für die vom Käufer zu entrichtende Provision schadenersatzpflichtig wird, wenn der Auftraggeber grundlos die Durchführung eines Kaufvertrages ablehnt. An sich klar ist, dass bei Abschluss eines Kaufgeschäftes ein Dritter eine Provision an den …

mehr...

logo2

OGH vom 26.09.2017 5 Ob 142/17v

Eintritt des Erwerbers in bestehende Mietverhältnisse

Gemäß § 1120 ABGB bzw § 2 Abs 1 MRG tritt ein Erwerber einer Liegenschaft auch in die diesbezüglich bestehenden Bestandsverhältnisse ein. Grundsätzlich erfolgt der Eintritt in den Bestandvertrag mit Einverleibung des Rechtsnachfolgers im Grundbuch (vgl RIS-Justiz RS0011242; RS0011321). Nur wenn der Erwerber bereits zuvor den physischen Besitz …

mehr...

---